top of page
2W3A9943.jpg

Wandern auf Deutschlands
schönstem Wanderweg


Saale-Horizontale Hike

5. Oktober 2024

Die Streckenbilder vom
Saale-Horizontale Hike sind jetzt online

Saale Horizontale Hike 2023

Saale-Horizontale – Wandern mit Weitblick

Treffender lässt sich das Erlebnis auf der Saale-Horizontale kaum beschreiben. Auf dem insgesamt 91 km langen Wanderweg - ausgezeichnet als "Deutschlands schönster Wanderweg", bieten sich jede Menge atemberaubende Ausblicke – sowohl auf die Stadt als auch auf die Natur. Der Saale-Horizontale Hike führt 2024 über einen Teil der Saale-Horizontale – 25 km oder 42 km pures Wandervergnügen.

Wegbeschreibung 25 km Short Hike

Der Saale-Horizontale Short Hike (25 km) beginnt am Paradies-Café (Vor dem Neutor 5). Durch das Jenaer Paradies geht es zunächst entlang der Leutra bis zum Brauereigasthof Papiermühle

Der Blick gilt dort den in allen Herbstfarben leuchtenden Perückensträuchern - definitiv eines der Highlights des Short Hike! Über die Felder Cospedas erreicht die Wanderroute dann die eigentliche Saale-Horizontale, die über den Landgrafen und den Windknollen führt und immer wieder mit grandiosen Ausblicken auf die Stadt und das weite Saaletal überrascht. Über Closewitz (dort gibt es Verpflegung!) und das wild-romantische Rautal geht es weiter am Heiligenberg vorbei in Richtung Zwätzen, anschließend hinauf zum Käutzchenberg, einem der Jenaer Weinberge. Am Weidenberg wartet wiederum eine schöne Aussicht ehe auf dem Plattenberg erneut die Sicht in die Ferne zum Anhalten einlädt. Der Weg quert die Ortschaft Neuengönna und führt an Streuobstwiesen, Feldern und Gärten hinauf nach Dornburg, wo schließlich nach einigen weiteren imposanten Ausblicken die berühmten Dornburger Schlösser auftauchen. Auch hier, auf dem "Balkon Thüringens", ist die Aussicht fantastisch! 

Anschließend geht es nur noch bergab nach Dorndorf. Ziel vom Saale-Horizontale Hike ist die imposante, 126 Meter lange Carl-Alexander-Brücke über die Saale, die 1892 erbaut und 2020 aufwendig saniert wurde. Hier gibt es nicht nur eine angemessene Anerkennung der erreichten Leistung, sondern auch Verpflegung und Stärkung. In Dorndorf besteht die Möglichkeit, den DB-Regionalverkehr (Saalbahnhof, Paradies oder Göschwitz) oder einen kostenlosen Shuttle-Service nach Jena zu nutzen.


Der Saale-Horizontale Long Hike (42 km) beginnt in Jena-Göschwitz an der Waldorfschule. Zunächst geht es bergan auf den Jagdberg, von dem ein erster Fernblick über das morgendliche Saaletal bis zur Leuchtenburg möglich ist (gutes Wetter vorausgesetzt...). Über die Muschelkalkhänge des Leutratals, an denen im Frühjahr zahlreiche Orchideen blühen, führt der Weg weiter stetig bergauf durch den Wald, schließlich durch Wiesen und Felder bis zum Cospoth mit seinem markanten Sendemast. Vom Plateau aus wandert man hinunter nach Nennsdorf, auf dem Weg weiter in Richtung Ammerbach lohnt eine Pause zum Genießen der Aussicht. Von Ammerbach aus geht es zunächst wieder bergauf zu einem alten Trinkwasserhäuschen, bald darauf führt der Weg zum Ernst-Haeckel-Stein mit einer grandiosen Aussicht auf das Lebetal, Winzerla und zurück zum Cospoth. Weiter läuft man zum Naturerlebniszentrum forum natura (hier wartet eine wohl verdiente Verpflegung), von wo aus die Saale-Horizontale auf dem WaldPfad Schlauer Ux weiterführt und das Langethal-Denkmal, die Sternlinde und den Bismarckturm passiert. Es geht stetig bergab durch einen malerischen Buchenwald. An „Kahles Höhe“ lädt eine Bank mit Blick auf die gegenüber liegenden Höhenzüge  zum Verweilen ein. Durch den Münchenrodaer Grund geht die Strecke weiter zum Brauereigasthof Papiermühle. Der Blick gilt dort den in allen Herbstfarben leuchtenden Perückensträuchern - definitiv eines der Highlights des Long Hike! Die Saale-Horizontale führt dann weiter hinauf zum Ulitzsch-Stein, die über den Landgrafen und den Windknollen führt und immer wieder mit grandiosen Ausblicken auf die Stadt und das weite Saaletal überrascht. Über Closewitz (dort gibt es nochmals Verpflegung), welches durch die großen Vorkommen an Winterlingen bekannt ist, geht es weiter durch das wild-romantische Rautal zum Heiligenberg vorbei in Richtung Zwätzen, anschließend hinauf zum Käutzchenberg, einem der Jenaer Weinberge. Am Weidenberg wartet wiederum eine schöne Aussicht, ehe auf dem Plattenberg erneut die Sicht in die Ferne zum Anhalten einlädt. Der Weg quert die Ortschaft Neuengönna und führt an Streuobstwiesen, Feldern und Gärten hinauf nach Dornburg, wo schließlich nach einigen weiteren imposanten Ausblicken die berühmten Dornburger Schlösser auftauchen. Auch hier, auf dem "Balkon Thüringens", ist die Aussicht fantastisch! 

Anschließend geht es nur noch bergab nach Dorndorf. Ziel vom Saale-Horizontale Hike ist die imposante, 126 Meter lange Carl-Alexander-Brücke über die Saale, die 1892 erbaut und 2020 aufwendig saniert wurde. Hier gibt es nicht nur eine angemessene Anerkennung der erreichten Leistung, sondern auch Verpflegung und Stärkung. In Dorndorf besteht die Möglichkeit, den DB-Regionalverkehr (Saalbahnhof, Paradies oder Göschwitz) oder einen kostenlosen Shuttle-Service nach Jena zu nutzen.

Wegbeschreibung 42 km Long Hike

Antworten auf häufige Fragen

Wo und wann ist der Start?

Start des 42 km Long Hike ist am 5. Oktober 2024 zwischen 7.00 Uhr und 7.30 Uhr an der Freien Waldorfschule Jena-Göschwitz (Adresse: Alte Hauptstraße 15, 07745 Jena)

Der 25 km Short Hike startet am 5. Oktober 2024 zwischen 9.00 Uhr und 9.30 Uhr am Paradiescafé Jena (Adresse: Vor dem Neutor 5, 07743 Jena).

Kann ich auch außerhalb der Startzeiten starten?

Da es sich um eine organisierte Veranstaltung handelt, ist ein Start nur in dem festgelegten Rahmen möglich. Erfolgt ein Start außerhalb der genannten Zeiten, übernimmt der Veranstalter keine Haftung und es erfolgt keine Erfassung der Wanderzeit. 

Wo und wann bekomme ich meine Startunterlagen?

Die Startunterlagen (Startbeutel mit Streckenplan, Startkarte) erhaltet ihr ab jeweils 30 Minuten vor dem Start direkt am Startpunkt (42 km Long Hike: 6.30 bis 7.30 Uhr Freie Waldorfschule, 25 km Short Hike: 8.30 bis 9.30 Uhr Paradiescafé).

Wie komme ich zum Start des 42 km Long Hike?

Der Start des 42 km Long Hike ist an der Freien Waldorfschule Jena (Adresse: Alte Hauptstraße 15, 07745 Jena). Mit dem öffentlichen Nahverkehr gelangt ihr von der Haltestelle Göschwitz (Straßenbahn Linie 1) sowie mit der Regionalbahn vom Bahnhof Jena-Göschwitz auf dem kürzesten Weg zum Start. Teilnehmer*innen erhalten mit ihrer Startnummer ein Ticket für die kostenlose Benutzung der VMT-Tarifzone 30/Jena. In der Teilnehmerliste werden die Startnummern angezeigt und können auf Verlangen vorgezeigt werden.
Wichtiger Hinweis: Das Ticket gilt als Fahrausweis innerhalb der VMT-Tarifzone 30/Jena am 05.10.2024 von 2 Stunden vor bis 2 Stunden nach der Veranstaltung. Es gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des VMT. Die Veranstaltung beginnt an der Freien Waldorfschule um 7 Uhr und endet in Dorndorf um 18 Uhr.

Wie komme ich zum Start des 25 km Short Hike?

Der Start des 25 km Short Hike ist am Paradiescafé Jena (Adresse: Vor dem Neutor 5, 07743 Jena). Mit dem öffentlichen Nahverkehr gelangt ihr von den Haltestellen Paradiesbahnhof oder Jenertal (Straßenbahn Linien 1, 4 und 5) sowie Stadtzentrum Holzmarkt (alle Buslinien) auf dem kürzesten Weg zum Start. Teilnehmer*innen erhalten mit ihrer Startnummer ein Ticket für die kostenlose Benutzung der VMT-Tarifzone 30/Jena. In der Teilnehmerliste werden die Startnummern angezeigt und können auf Verlangen vorgezeigt werden.
Wichtiger Hinweis: Das Ticket gilt als Fahrausweis innerhalb der VMT-Tarifzone 30/Jena am 05.10.2024 von 2 Stunden vor bis 2 Stunden nach der Veranstaltung. Es gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen des VMT. Die Veranstaltung beginnt am Paradiescafé um 9.00 Uhr und endet in Dorndorf um 18 Uhr.

Wo ist das Ziel und wie komme ich von dort zurück nach Jena?

Ziel für beide Wanderstrecken des Saale-Horizontale Hike ist die Carl-Alexander-Brücke in Dorndorf (Adresse: Brückenstraße 6, 07774 Dorndorf). Wir bieten im 20-Minuten-Takt einen kostenlosen Kleinbus-Shuttle vom Ziel in Dorndorf nach Jena-Zwätzen an. Von dort fährt die Straßenbahn Linie 1 regelmäßig in Richtung Stadtzentrum – Paradies – Lobeda.

Im Teilnahmepreis ist ein Ticket für den Jenaer Nahverkehr enthalten, mit dem man ab 4 Uhr bis 21 Uhr kostenlos Bus und Bahn im Jenaer Stadtgebiet zur An- und Abreise nutzen kann. Außerdem fährt vom Bahnhof Dornburg (Saale) – ca. 500m vom Ziel entfernt – stündlich die Regionalbahn RB25 in Richtung Jena und hält an den Bahnhöfen Jena-Zwätzen, Saalbahnhof, Paradies und Göschwitz. Abfahrten 12:31, 13:31, 14:31 Uhr usw.

Gilt das VMT-Ticket auch für die Strecke Dornburg-Jena?

Nein. Das VMT-Ticket gilt nur für das Stadtgebiet Jena und ist bis 2h vor bzw. 2h nach der Veranstaltung gültig. 

Wie funktioniert das Live-Tracking und wozu braucht man das?

Das Live Tracking erfolgt über die Racemap-App auf einem Internet fähigen Smartphone mit GPS Funktion. Vor dem Start ist lediglich die Installation der Racemap-App auf dem eigenen Smartphone erforderlich (Android oder iOS). Die Anmeldung in der App erfolgt dann direkt am Start.

- Installation Racemap App: >>> Google Play <<<>>> App Store <<<  (Infos siehe >>> )
- Registrierung Hike: Links folgen
- Live Tracking: Links folgen

Mittels Live-Tracking wird die Sicherheit der Teilnehmer/innen erhöht um bspw. bei Notfällen schnell Hilfskräfte zu dem entsprechenden Ort zu navigieren. Außerdem kann das Personal der Verpflegungsstellen mittels Live-Tracking einschätzen, wie viele Wanderer noch auf der Strecke sind.

​Organisatoren, Familienangehörige und Freunde können live die Wanderung verfolgen und haben jederzeit einen Überblick zum Wandergeschehen.

Wo gibt es Verpflegungspunkte (VP) und was gibt es da?

Für den 42 km Long Hike gibt es zwei VP. Der erste VP erwartet die Wandernden bei km 13 am Naturerlebniszentrum forum natura, der zweite VP ist bei km 26 in Closewitz. Für den 25km Short Hike gibt es einen VP bei km 9 in Closewitz. An den VP gibt es Getränke und einen kleinen Snack (Obst, Riegel, Brötchen o.ä.).

Wir empfehlen die Mitnahme eines nachfüllbaren Trinkgefäßes sowie eine eigene Grundverpflegung (Wasser und was sonst für euch wichtig ist).

Kann ich meinen gebuchten Startplatz zurück- oder an eine andere Person weitergeben?

Eine Übertragung des Startplatzes auf eine Person ist kostenfrei möglich. Eine Ummeldung der persönlichen Daten ist in diesem Fall aus Versicherungsgründen zwingend erforderlich!

Stornierungen sind kostenfrei bis 31.05.2024 möglich. Nach diesem Termin wird eine Stornierungsgebühr von 10 Euro bis max. zum 30.09.24 berechnet. Stornierungen ab dem 01.10.24 werden nicht erstattet. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall für die Projekte des Förderverein Lauf- und Wander-Paradies Jena e.V. gespendet.

Wie verläuft die Strecke und wie orientiere ich mich?

Die Strecke verläuft weitgehend auf der Saale-Horizontale, Deutschlands schönstem Wanderweg 2023. Die Saale-Horizontale ist sehr gut ausgeschildert und mit einem SHH-Logo in blau-orange gekennzeichnet. Mit eurem Startpaket erhaltet ihr einen Streckenplan, der euch zudem bei der Orientierung unterstützt. Der 25 km Short Hike führt ab Cospeda über die Saale-Horizontale. Für den 42 km Long Hike ist die Saale-Horizontale ab dem Startpunkt ausgeschildert. 

Was ist im Teilnahmepreis enthalten?

Zeitnahme, Verpflegung, hochwertige Medaille, Ticket für den Jenaer Nahverkehr zur An- und Abreise am 05.10.2024, Starterumschlag mit kleiner Wanderverpflegung, Karte, Organisationsgebühr, Baumspende, Zielparty...

Ich habe bei der Anmeldung ein Hike-T-Shirt bestellt. Wo bekomme ich das?

Vorbestellte T-Shirts werden am Start zusammen mit den Startunterlagen ausgegeben.

#169_Bismarckturm FrühlingSonnenaufgang.jpg

Wähle deine Wanderstrecke

Entdecke die wunderschöne Saale-Horizontale

2W3A8770.jpg
300B56B7-53C5-4AF0-A1FF-8B4F68CD28D5.jpeg

Start im Paradies

Start in Jena-Göschwitz

bottom of page